Kolumne

is there only black & white …

Titelbild: Warum Vorurteile & schwarz-weiß Denken Menschen verletzen können! - persönliche Gedanken der Lifestyle Bloggerin Daniela aus Leipzig

… ganz klar Nein!

Was andere über mich denken oder von mir halten ist mir den Großteil meiner Zeit völlig egal. Und mit dieser Einstellung komme ich prima durch das Leben. Doch von Zeit zu Zeit gibt es da diese kleinen Momente, die mich innerlich brodeln lassen. Momente, die so voller Vorurteile sind, dass sie eigentlich schon fast eine Frechheit sind. Gemeint ist das schwarz-weiß Denken einiger Mitmenschen. Und irgendwie habe ich das dringende Bedürfnis, mir hier auf dem Blog einmal richtig Luft machen zu müssen, auch wenn ich sonst eher über die fröhlichen Dinge des Lebens schreibe. Also lehnt euch zurück und lasst uns über das Schubladen-Denken unserer Mitmenschen reden.

schwarz-weiß? bunt!

Womöglich ist es dem Großteil der Menschen gar nicht bewusst, wie verletzend ihre Aussagen sein können. Wie sagt man so schön, Worte können mehr verletzen als Taten?! Nun, dem gebe ich vollkommen Recht. Ein solcher Moment, an dem ich am Liebsten den Raum verlassen hätte (ich ärgere mich immer noch, dass ich es nicht einfach tat), ereignete sich vor ein paar Wochen. Aus einer kleinen Small-Talk Runde heraus, griff man mich verbal an. Aus witzigen Sprüchen wurden plötzlich Vorurteile, die sich ausgesprochen irgendwie gar nicht mehr so witzigen anhörten. Man steckte mich in eine Schublade, die sich meine Mitmenschen für mich ausgedacht haben. Und einer nach dem Anderen sprang auf diesen Zug auf, während sich meine Stirn immer mehr in Runzeln legte. Aus ihrer Sicht fühlten sie sich damit völlig im Recht, lachten sich gegenseitig zu und bohrten immer weiter nach, fanden die Kommentare noch immer lustig und dachten, ich würde darüber stehen.

Und dennoch verletzte mich jeder weitere Kommentar irgendwie nur noch mehr. Denn aus ihrer Sicht ist man entweder schwarz oder weiß, eine Prinzessin oder eine Räubertochter, heiß oder kalt. Und natürlich wird hier immer nur das Oberflächliche, wie das Aussehen oder die Kleidung, zur Beurteilung einer Person herangezogen. „Du trägst gerne knallroten Lippenstift, du musst eine Tussi sein. Du schreibst nur über Mode und Schminke, du hast bestimmt keine politische Meinung.“  Das man als Mensch noch mehr Facetten haben kann, kommt ihnen gar nicht in den Sinn. Und dass sie mit solch einem Denken und Reden jemanden – also mich – verletzten können, erst recht nicht.

Und genau das ist der Punkt an der Sache. Nicht nur die Kommentare haben mich sehr verletzt, sondern auch diese Art und Weise des Denkens. Dazu müsst ihr wissen, für mich ist die Welt bunt, ich sehe Menschen nie nur von einer Seite. Vielleicht auch ein Grund dafür, warum ich mit vielen Menschen zurecht komme, weil ich sie einfach nicht so einseitig betrachte. Lerne ich neue Leute kennen, versuche ich immer alle Facetten einer Person zu erfassen und stecke sie nicht in eine Schublade. Und selbst wenn mich diese Person dann mal mit etwas überrascht, dass ich so noch nicht von ihr kannte, urteile ich nicht, sondern frage interessiert nach, woher diese Faszination kommt und was der oder diejenige daran so toll findet.

Aber so denken nicht alle Menschen. Warum? Ich weiß es nicht? Und ich möchte hier auch gar nicht gegen diese Menschen hetzen und sie ebenso in Schubladen stecken: „Die haben bestimmt einen beschränkten Horizont!“ – Nein, immerhin weiß ich nicht, warum sie so Denken, wie sie Denken und was sie dazu bewegt. Und es war ja aus ihrer Sicht vollkommen in Ordnung, einfach eine spaßige Unterhaltung. Dennoch, Worte sind weitaus verletzender als man denkt. Ein einziger Kommentar oder Witz kann ausreichen, um jemanden so richtig den Tag zu vermiesen.

Daher möchte ich mit diesem Beitrag nicht nur mir selber etwas Luft machen, sondern auch an Alle (naja, zumindest an diejenigen, die das hier lesen) appellieren, einen Menschen nie in eine Schublade zu stecken und dies mit Worten noch zu untermauern. Seid offen, seid neugierig, fragt interessiert und versucht alle Seiten zu entdecken – denn Menschen können einen mehr überraschen als man denkt …

Daniela

Freue mich über eure Gedanken zum Thema!

Das könnte dir auch gefallen

  • Linni
    12. August 2017 at 08:07

    Hallo Daniela,

    das hast du sehr schön geschrieben. Klar kann ich nun schreiben, dass du dir die Sachen nicht so zu Herzen nehmen sollst und wie du schon sagst, darüber stehen musst, aber ich finde, ab und an soll uns auch mal was berühren. In dieser Welt und vor allem in der virtuellen Welt gibt es so viel Neid und Hass, dass viele Menschen abstumpfen, wenn sie beleidigt werden. Ich denke, viele tun auch nur so, um es zu überspielen. Aber es ist vollkommen in Ordnung, wenn wir auch mal zeigen und sagen, dass etwas uns verletzt! Ich tue es zumindest. Eine Zeitlang habe ich es dann auch immer unterdrückt. Dieses Gefühl der Enttäuschung, dass jemand so mit mir redet. Und dabei geht es nur um Kleinigkeiten. Ich wurde bisher noch nie bewusst seelisch verletzt. Aber mittlerweile sage ich es den Menschen. Ich frage sie, warum sie das nun sagen und welche meiner Handlungen dazu geführt haben, dass sie so über mich denken.. Dann kann man wirklich sehen, ob derjenige es auch so meint!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    • Daniela
      21. August 2017 at 07:23

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar 🙂 Danke, dass du dir die Zeit genommen hast und auch deine Gedanken dazu mit uns teilst. Find ich toll!

      Liebe Grüße Daniela