Anzeige Fashion Lifestyle

Lesestoff & Outfit: Das Café der kleinen Wunder

Titelbild: Outfit zum Buch: "Das Café der kleinen Wunder" Nicolas Barteau - Lifestyle Blog Leipzig

Anzeige

Ihr Lieben, wenn es einen Monat gibt, der förmlich nach Gemütlichkeit schreit, dann ist es der Oktober. Und als wahres Oktober-Kind gibt es für mich jetzt im Herbst nichts besseres, als mit einer kuschligen Decke, einem schönen Orangentee und meinem neusten Lesestoff: „Das Café der kleinen Wunder“ Nicolas Barteau auf dem Sofa zu verschwinden. Wenn es um Bücher geht, mag ich leichte Storys, die einem beim Lesen ein gutes Gefühl geben. Und „Das Café der kleinen Wunder“ ist genau so eine Story. Aber das Buch kann noch mehr, denn es hat mich zu diesem Look mit roter Handtasche inspiriert. Warum mir das Buch so gefällt und was es mit der roten Handtasche auf sich hat, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Buchdetails - Outfit zum Buch: "Das Café der kleinen Wunder" Nicolas Barteau - Lifestyle Blog Leipzig

Inspirationsquelle Buch: Das Café der kleinen Wunder

Inspirationsquellen für ein Outfit gibt es viele, doch habt ihr euch schon mal von einem Buch inspirieren lassen? Nun oftmals finde ich eine Story oder ein kleines Detail in einem Buch so spannend, dass ich es gleich in einem Outfit umsetzen möchte. Und so hat mich Eleonore, die sich selbst lieber Nelly nennt, und die Hauptfigur im Buch „Das Café der kleinen Wunder“ ist, auch zu diesem Look inspiriert. Ebenso wie Nelly, die in Paris lebt und dort Philosophie studiert, hege auch ich eine kleine Schwäche für hochwertige Handtaschen – zum Leidwesen meiner Brieftasche. Daher kann ich mich sehr gut mit der Hauptfigur identifizieren. Denn diese liebäugelt im Buch mit einer roten Designerhandtasche. Und erst als sich ihre ganze Welt vor ihren Augen beginnt aufzulösen, kauft sie sich diese und reist Hals über Kopf nach Venedig – für einen Neuanfang. Man könnte meinen, dass so jede großartige Liebesgeschichte beginnen sollte. Aber hier möchte ich euch noch nicht zu viel verraten.

Outfitdetails - Outfit zum Buch: "Das Café der kleinen Wunder" Nicolas Barteau - Lifestyle Blog Leipzig

der komplette Look - Outfit zum Buch: "Das Café der kleinen Wunder" Nicolas Barteau - Lifestyle Blog Leipzig

Collage mit Details - Outfit zum Buch: "Das Café der kleinen Wunder" Nicolas Barteau - Lifestyle Blog Leipzig

Wie eingangs schon erwähnt, liebe ich den Herbst. Und das liegt vor allem an der Tatsache, dass es keinen anderen Monat gibt, in dem man mit allem was der Kleiderschrank her gibt so experimentieren kann, wie jetzt. Da verwundert es auch nicht, dass ich mir kurzerhand mein Sommerkleid mit Blumen-Print geschnappt habe und dieses zu meinen neuen Overknee-Stiefeln und einem dicken Overzsized Pullover kombinierte. Diese Kombination trage ich jetzt im Herbst so gerne. Dazu noch ein schicker Filzhut und fertig ist der Look – perfekt für einen kleinen Kaffee-Besuch im winterlichen Venedig – dort, wo die Geschichte im Buch spielt.

Absoluter Hingucker in diesem Outfit ist allerdings die rote Handtasche von Picard. Dank der edlen Optik und dem leuchtendem rot, verleiht sie dem Outfit das gewisse etwas. Kein Wunder, dass sich auch Nelly der Anziehungskraft der roten Handtasche nicht entziehen konnte.

Noch mehr Looks zum Buch findet Ihr übrigens bei Anja von castlemaker.de und bei Jasmin von instylequeen.de. Viel Spaß beim Durchklicken!

Detailaufnahme des Buches - Outfit zum Buch: "Das Café der kleinen Wunder" Nicolas Barteau - Lifestyle Blog Leipzig

Über das Buch: „Das Café der kleinen Wunder“

Kurz gesagt, ist das Buch eine gefühlvolle Geschichte über die Liebe und das Leben. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise, die in Paris beginnt und im winterlichen Venedig endet. Nach dem Lesen des Buches hätte ich mir am Liebsten einen Flug nach Venedig gebucht, um die kleinen Gassen und Cafés selbst zu erkunden.

Zur Story: Hauptfigur ist die 25-jährige Philosophiestudentin Eleonore, die sich selbst lieber Nelly nennt. Sie ist unglücklich in ihren Philosophie-Professor verliebt, wovon er nichts weiß. Als er sich verlobt, zieht sich Nelly trauernd in ihr Pariser Appartement zurück, wo sie in alten Büchern liest und Schallplatten von Fran Sinatra hört. Generell liebt sie die Langsamkeit. Doch dies ändert sich, als sie in einem Buch ihrer Großmutter den Satz AMOR VINCIT OMNIA (Die Liebe besiegt alles) entdeckt. Denn dieser Spruch ist auch in einen Ring eingraviert, den ihr ihre Oma einst zum Geburtstag geschenkt hatte. Aufgerüttelt durch dieses Rätsel macht sie sich kurzerhand auf nach Venedig und kauft sich eine sündhaft teure rote Handtasche. In Venedig versucht sie dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, entdeckt dort ein kleines wunderbares Café und lernt die große Liebe kennen.

Daniela

*Sponsored Post: In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Piper Verlag.

Das könnte dir auch gefallen

8 Comments

  • Reply
    Sigrid Braun
    28. Oktober 2017 at 17:34

    Schon erstaunlich, was so ein Buch mit einem anfangen kann. Tolle Geschichte und super Outfit, die Handtasche ist wirklich sehr schön, ich liebe rot.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Reply
    Steffi
    28. Oktober 2017 at 14:03

    Hey,

    über das Cafe der kleinen Wunder habe ich einige positive Rezensionen bereits gelesen, es soll wirklich gut sein. Die Handtasche sieht total schick aus und würde mir auch direkt gefallen 🙂 Dein Style hat jedenfalls etwas 🙂

    Lg

    Steffi

  • Reply
    Linni
    28. Oktober 2017 at 12:49

    Hallo Daniela,
    dein Outfit ist mal wieder super schön. Vor allem deine Stiefel und deine Tasche haben es mir angetan! Danke für die Herbst-Inspo!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Reply
    Alisia
    28. Oktober 2017 at 11:09

    Hallöchen 🙂

    Oh ich kenne es nur zu gut, wenn ein Buch dich wirklich berührt. Sei es, was das Outfit angeht oder einfach nur vom Charakter her. Ich bemerke oft, dass ich viele Dinge einfach anders sehe. Das können noch so kleine Dinge sein aber es macht wirklich etwas aus. Daher bin ich ja der Meinung, das ein Buch nicht nur ein Buch ist. Es ist eine Erfahrung die man sich aneignet. Man schaut die Welt durch andere Augen und man fühlt die Ereignisse die der Protagonist erfährt. Selbst bei Fantasy oder sonst welchen Genren.
    Ich musste mir auch unbedingt Mal ein Kleidungsstück zu legen nur weil die Person im Buch das so geliebäugelt hat xD
    Die Handtasche von dir ist aber echt toll! Ich liebe ja generell den Herbst ja auch total (und den Frühling) und kann dich daher ganz gut verstehen, wenn du sagst Monat des experimentierens 😉

    Liebe Grüße

  • Reply
    Ina
    28. Oktober 2017 at 10:11

    Das Buch klingt interessant, Ja die Kraft der Liebe! Das Outfit sieht auch Klasse aus.

    LG aus Norwegen
    Ina

  • Reply
    Nicole
    28. Oktober 2017 at 09:12

    Hi Daniela
    Lesen ist toll!
    Nicht umsonst habe ich meinen BücherBlog.
    Wegen dem Outfit, interessanter Stil und wirkt gemütlich, wäre aber nicht ganz so mein Stil.
    Sei gegrüßt Nicole

  • Reply
    Jacqueline
    28. Oktober 2017 at 09:04

    Liebe Daniela

    Du siehst einfach super aus!

    So ein tolles Outfit, steht Dir sehr!

    Herzlichen Dank für die Inspiration vom Buch, klingt sehr interessant!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo
    Jacqueline

  • Reply
    Lisa
    28. Oktober 2017 at 08:33

    Hallo Daniela,
    das Buch klingt super – aber so richtig angetan hat es mir jetzt deine Handtasche! 🙂 Ich habe mir vor längerer Zeit auch mal so ein kleines, rotes Designerstück gegönnt. Und ich liebe sie bis heute!
    Schöne Fotos!!!
    Liebe Grüße, Lisa

  • Leave a Reply