Fashion Lifestyle

3 chic smartwatches to watch

Titelbild: 3 schicke Smartwatch Modelle für Modefans - Fashion Blog Leipzig

Wenn es einen täglichen Begleiter gibt, ohne den ich nie aus dem Haus gehe, dann ist es eine Uhr. Kommt es dann doch mal vor, fühle ich mich schlichtweg nackt. Klingt komisch, zeigt aber wie sehr ich mich an das tägliche Tragen einer Uhr gewöhnt habe. Denn auch wenn ich mein Smartphone bei mir habe, so checke ich die Zeit dann doch lieber an meinem Handgelenk. Doch Uhren sind im Jahr 2017 nicht „nur“ Uhren im klassischen Sinne. Heutzutage können sie weit mehr als einem zu sagen, wie spät es ist. Smartwatches sind in aller Munde. In diesem Beitrag zeige ich euch  3 schicke Modelle, die in Funktionalität und Optik überzeugen.

3 schicke Smartwatch Modelle

Für mich als Technik- aber auch Mode-Fan sollte eine Smartwatch natürlich nicht zu „technisch“ aussehen. Immerhin trage ich sie jeden Tag und daher ist die Optik der Uhr sehr wichtig. Umso erfreulicher, dass es neben der wohl beliebtesten Smartwatch, der Apple Watch, auch stylische Alternativen gibt, die ebenso viel drauf haben und nur rund die Hälfte kosten. Daher habe ich mich online mal umgesehen und euch drei schicke Smartwatch Modelle bei Christ rausgesucht.

Fossil Q Wander Smartwatch FTW2102

Den Anfang macht eine Smartwatch von Fossil aus der Q Wander Reihe, die Fossil Q Wander Smartwatch FTW2102 (hier erhältlich). Diese habe ich euch bereits im Januar ausgiebig auf dem Blog vorgestellt, da ich seit Dezember letzten Jahres dieses Uhr fast täglich trage. Den ausführlichen Testbericht findet ihr hier.

Bei der Fossil Q Wander überzeugt vor allem das Design. Modernes Gold trifft auf ein Lederarmband, dass sich nach Bedarf auch wechseln lässt. Zudem ist das Handling sehr einfach und die vielen Möglichkeiten das Zifferblatt zu gestalten sind weitere Pluspunkte.

Hinweis: Da die Uhr mit Android Wear läuft, müssen iPhone-Besitzer in der Funktionalität ein paar Abstriche machen (großes Update für iOS ist allerdings angekündigt).

Garmin Smartwatch Vivomove Classic 40-27-5217

Eine Smartwatch, die mich vor allem optisch sehr anspricht ist die Garmin Smartwatch Vivomove Classic 40-27-5217 (hier erhältlich). Das cleane weiß Armband und das rosé-goldene Gehäuse lassen diese Uhr sehr klassisch und frisch wirken. Perfekt für den Frühling. Im Gegensatz zur Fossil Q Wander, hat die Garmin kein digitales Zifferblatt. Dementsprechend ist sie auch in ihrer Funktionalität etwas eingeschränkter. Die Garmin Smartwatch überzeugt vor allem als Aktivitätentracker, der die  Schritte misst, Aktivitäten aufzeichnet und den Schlaf analysiert. Die gewonnen Daten werden dann via Bluetooth mit der Garmin Connect™ App synchronisiert und ausgewertet.

Michael Kors Access Smartwatch MKT5007

Die dritte Uhr, die mich optisch überzeugt ist die Michael Kors Access Smartwatch MKT5007 (hier erhältlich). Bei der Michael Kors Smartwatch gefällt mir vor allem das maskuline Design. Ab und an mag ich schwere Glieder-Uhren – gerade für einen Business Look eigenen sich solche Uhren perfekt.

Von der Funktionalität her, ist die erste Smartwatch aus dem Hause Michael Kors ähnlich gut aufgestellt, wie die von Fossil. Beide Uhren laufen mit Android Wear und können neben der Zeit auch das Wetter und Benachrichtigungen vom Handy anzeigen. Man kann auf Nachrichten antworten, Anrufe annehmen und ablehnen, die Musik auf dem Handy steuern oder sich navigieren lassen. Einziger Unterscheid ist hier die Optik, denn auch bei der Michael Kors lässt sich das Armband wechseln.

Hinweis: Da die Uhr mit Android Wear läuft, müssen iPhone-Besitzer in der Funktionalität ein paar Abstriche machen (großes Update für iOS ist allerdings angekündigt).

Collage mit 3 schicken Smartwatch Modellen für Modefans - Fashion und Mode Blog Leipzig

Daniela

Das könnte dir auch gefallen

  • Delal
    31. März 2017 at 13:12

    Hallo Daniela, ich bin über Instagram auf dein Artikel gestoßen :).
    Super Beitrag und Mehrwert! Hast du dich auch mal mit der Hybrid Smartwatch von Fossil auseinandergesetzt??? Derzeit überlege ich mir entweder die Smartwatch, wie sie in deinem Beitrag vorgestellt wir, oder die Hybrid Uhr anzuschaffen. Ein Vergleich beider Versionen, wäre auch mal interessant.
    Dennoch finde ich deinen Artikel, so wie er hier steht gut gelungen :))) Hat Spaß gemacht diesen zu lesen.
    Grüße aus Frankfurt
    Delal

    • Daniela
      3. April 2017 at 15:24

      Hallo Delal,

      vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Die Hybrid Smartwatches von Fossil habe ich noch nicht ausprobiert. Bei der Hybrid-Variante musst du sicherlich Abstriche in der Funktionalität machen, da sie über kein digitales Display verfügt und eher eine Art Aktivitätentracker ist. Nachrichten beantworten oder ähnliches wird hier nicht möglich sein. Daher kann ich dir nur raten, dir vorher Gedanken zu machen, für welchen Zweck du die Uhr nutzen möchtest. Eine Hybrid ist sicherlich optisch erstmal schicker, da flacher und optisch näher an einer „richtigen“ Uhr dran.

      Viele Grüße
      Daniela